Tennisjugend des TC Oelde 1890 bei den Stadtmeisterschaften erfolgreich

Die Tennisjugend des TC Oelde 1890 hat bei den diesjährigen Stadtmeisterschaften gute Erfolge erzielt. So stellt der TC Oelde 1890 mit Albert Namislo (U8), Hanna Schöning (U12 weiblich) sowie Peter Schaberg (U12 männlich) gleich drei Stadtmeister. Den Vize-Titel konnten sich in ihren Konkurrenzen Thea Namislo (U10 weiblich), Justus Tippkemper (U10 männlich) sowie Hanno Vennewald (U12 männlich) sichern. In der männlichen U12 kamen alle Endplatzierten aus Reihen des TC Oelde 1890. Dritter hinter seinen beiden Mannschaftskameraden wurden hier Carl-Friedrich Namislo vor Paul Spitzcok von Brisinki. Ebenfalls auf Platz vier landeten Fynn Faßhauer (U10 männlich) sowie Paul Vennewald (U14 männlich).

Tennis-Stadtmeisterschaften 2018

In den vergangenen Wochen fanden erneut die vereinsübergreifenden Tennis-Stadtmeisterschaften statt. Über 80 Sportler aus den Oelder Tennisvereinen konnten sich in sechs Disziplinen messen. Das Turnier und die Pokale wurden von der Sparkasse Münsterland Ost gesponsert.
Die Teilnehmer konnten ihre Wettkampftermine flexibel vereinbaren. Bis Freitag standen dann alle Finalspiele fest, die dann am Abend auf der Anlage des TC Oelde 1890 ausgetragen wurden. Hierbei zeigten sich der OTC Blau-Weiss und der TC Oelde 1890 in jeweils zwei Disziplinen erfolgreich. Aber auch der Letter TC und der TC Stromberg, mit Bürgermeister Karl-Friedrich Knop, konnten einen Sieger stellen. Für ausreichend Verpflegung am Abend sorgten Ingrid und Klaus Ruf. André Hörster und Lukas Brockschnieder, Organisatoren des Turniers, zeigten sich sehr zufrieden mit der hohen Teilnehmer- und Besucherzahl. Die Spiele seien spannend und immer fair gewesen, betonten die beiden Organisatoren. Auch im kommenden Jahr soll das vereinsübergreifende Turnier wieder stattfinden. Die Ergebnisse
Herren: 1. Christian Heerig, 2. Christian Miele, 3. Sebastian Zeisel
Damen: 1. Jana Schmänk, 2. Lena Noack, 3. Kira Brand
Herren 30: 1. Roland Schöning, 2. Julian Zurbrüggen, 3. Tobias Brinke
Damen 40: 1. Ines Vennewald, 2. Britta Schwippe, 3. Claudia Rusche
Herren 50: 1. Ralf Kottenstede, 2. Achim Herford, 3. Christoffer Siebert
Herren 60: 1. Karl-Friedrich Knop, 2. Udo Kasper, 3. Eckart Rebentisch

Hockeydamen wechseln den Schläger

Die Hockeydamen des TV Jahn Oelde haben in ihrer Saisonvorbereitung kurzzeitig einmal den Schläger gewechselt und einen Abstecher auf die Anlage des TC Oelde 1890 gemacht. Die Mannschaft hatte sichtlich Spaß und die Damen zeigten, dass sie als Ballsportlerinnen durchaus talentiert sind und auch mit einem Tennisschläger gut umgehen können.

Damen 40-Mannschaft krönt starke Saison mit Aufstieg in Verbandsliga

Die Damen 40-Mannschaft des TC Oelde 1890 hat seine starke Saison gekrönt und sich mit dem Aufstieg in die Verbandsliga belohnt. Zunächst setzte sich das Team um Mannschaftsführerin Britta Schwippe in seiner Gruppe in der Ruhr-Lippe-Liga durch. Nachdem die ersten fünf Spiele gewonnen wurden, stand der Gruppensieg bereits am vorletzten Spieltag fest. Anfang Juli trafen die Oelderinnen dann im Endspiel auf den Sieger der anderen Gruppe. Hier setzte sich der TC Oelde 1890 erfolgreich mit 7:2 beim Skiclub Werl durch.
Oeldes Spielerin an Position eins, Kerstin Poppenberg, gab in allen sieben Einzeln und Doppeln nicht einen einzigen Satz ab. Auf den weiteren Positionen holten Britta Schwippe, Charlotte Ullrich, Heike Hansmersmann, Ines Vennewald, Claudia Rusche, Carmen Quante, Andrea Ringbeck und Ingeborg Wenning die Punkte für das erfolgreiche Team. Personelle Unterstützung aus der zweiten Mannschaft bekamen die Damen 40 von Katja Elbracht, Kerstin Albers und Karina Diekemper.

Das Bild zeigt die erfolgreiche Damen 40-Mannschaft des TC Oelde 1890 (v.l.n.r.): Andrea Ringbeck, Ines Vennewald, Kerstin Poppenberg, Britta Schwippe, Ingeborg Wenning, Charlotte Ullrich, Carmen Quante, Heike Hansmersmann und Claudia Rusche.

Volksbank spendet Defibrillator

Dank einer großzügigen Spende der Volksbank eG konnte die Anlage des TC Oelde 1890 mit einem Defibrillator ausgestattet werden. Der plötzliche Herztod ist eine der häufigsten Todesursachen in Deutschland. Wie wichtig eine schnelle Erste Hilfe sein kann, musste die Herren 40-Mannschaft des TC Oelde 1890 im vorletzten Winter selbst erfahren, als ein gegnerischer Spieler während eines Auswärtsspiels eine Herzattacke erlitten hat. Dass dieser den Infarkt ohne bleibende Schäden überstanden hat, war insbesondere der guten medizinischen Erstversorgung zu verdanken. Dieser Vorfall hat die Mitglieder des Tennisvereins für dieses wichtige Thema sensibilisiert. Dank der Spende durch die Volksbank konnte nun ein Defibrillator beschafft werden. Dieser kann im Ernstfall Leben retten und gravierendere Folgeschäden verhindern, auch wenn sich niemand wünscht, dass das Gerät jemals eingesetzt werden muss. Bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung wurden bereits einige Personen durch die beiden Mitglieder Klaus Brormann und Carsten Pähler in die Bedienung des Defibrillators eingewiesen. Weitere Unterweisungen sind bereits angedacht, um ein breites Publikum für dieses wichtige Thema zu sensibilisieren und die Handhabung des Gerätes zu erklären.
Da sich die Anlage des TC Oelde 1890 direkt am Vier-Jahreszeiten-Park und neben dem Schützenplatz in Oelde befindet und der Defibrillator öffentlich zugänglich ist, könnte mit dem Gerät im Ernstfall auch bei Schützenfesten oder größeren Veranstaltungen im Park erste Hilfe geleistet werden.

André Hörster (l., Sport- und Pressewart TC Oelde 1890), Roland Schöning (2.v.l., 1. Vorsitzender TC Oelde 1890) und Bastian Tippkemper (r., Kassenwart TC Oelde 1890) bedanken sich bei Ulrich Lier (2.v.r., Regionalleiter Volksbank Oelde eG) für die großzügige Spende eines Defibrillators für die Anlage des Oelder Tennisvereins.